News-Artikel

16.01.2018 Dienstag  Sanitätsausbilder der DLRG Weinheim bilden sich in Stuttgart fort

(KS) Bereits mit Volldampf ist das Ausbildungszentrum der DLRG Weinheim im neuen Jahr unterwegs. Denn nicht nur erste Weiter- und Ausbildungskurse wurden bereits im neuen Jahr 2018 abgehalten, sondern auch die Ausbilder mussten bereits Weiterbildungskurse besuchen, damit ihre Ausbildungsberechtigung nicht verfällt. 

Aus diesem Grund haben sich am letzten Wochenende zwei Sanitätsausbilder auf den weiten Weg nach Stuttgart gemacht, um die notwendigen Einheiten zu absolvieren. Neuerungen in der Medizintechnik, Verwaltungstechnik, Reanimation im Wildwasser waren Themen, die behandelt wurden, genauso wie Tauchunfälle und Schminktechniken. Auch Neuerungen im Hygienewesen und bei den Ausbildungsvorschriften standen auf der Agenda. Verschiedene Reanimationstechniken wurden in Kleingruppen geübt, denn das Teilnehmer-feld war mit annähernd 80 Personen aus ganz Baden Württemberg, Bayern und Hessen schon ziemlich groß.

Um auch für die Zukunft gerüstet zu sein, wurde auch das Thema Dozent in der Erwachsenenbildung angesprochen, denn hier muss man sich noch viele Gedanken machen, nachdem nun die Berufsgenossenschaft auch diese Vorrausetzung für ihre Anerkennung der durchgeführten Kurse fordert. Zum Glück hat das Ausbildungszentrum der DLRG Weinheim mit einem Lehrauftrag durch den DLRG Landesverband Baden und entsprechend ausgebildetem Personal schon seit Jahren seine Hausaufgaben gemacht. 

Nun gilt also auch für die Zukunft, Kurse im DLRG Ausbildungszentrum Weinheim werden nicht nur auf hohem Niveau durchgeführt, sondern genießen auch die volle Anerkennung in den entsprechenden Bereichen.

Von: Kai Stauffert

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Kai Stauffert:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden