News-Artikel

13.11.2019 Mittwoch  DLRG Weinheim bildet neuen Einsatztaucher aus

(KS) Taucher und hier speziell Einsatztaucher (früher Rettungstaucher genannt) sind das Rückgrat der Einsatzmannschaft der DLRG Weinheim. Aus diesem Grund muss immer für Nachwuchs gesorgt werden, damit diese wichtige Einsatzeinheit der DLRG Weinheim immer über genügend Mitarbeiter verfügt.

Zur Zeit sind sechs Einsatztaucher der DLRG Weinheim dienstbereit und können per Melder durch die Leitstelle Ladenburg alarmiert werden. Hiermit ist eine 24h Bereitschaft gewährleistet, die durch weitere DLRG Einsatz-Taucher aus der Region per Absprache ergänzt werden können. Aber diese Spezial-Ausbildung ist sehr langwierig und dauert mindestens 2 Jahre. Sie umfasst natürlich nicht nur die „normale Sporttaucherausbildung“ sondern auch weitere ergänzende Ausbildungseinheiten, wie z.B. das Tauchen mit einer Führungsleine, einem Tauchertelefon, einer Vollgesichtsmaske, Tauchen unter Eis etc.

Aus diesem Grund hat nun Jan Schollenberger an diesem Wochenende seine ersten Gehversuche des Leinentauchens hinter sich gebracht, bei entsprechend tiefen Außentemperaturen. Auch das Wasser im See Heddesheim war kalt, sau kalt, trotz sog. Kälteschutzanzug. Aber irgendwann war es wieder vorbei und bei heißen Getränken (alkoholfrei!) konnte er sich schnell wieder aufwärmen. So fühlt er sich wieder fit und wartet nun auf die nächsten Ausbildungsein-heiten, die in rascher Folge nun außerhalb der Badesaison erfolgen werden.

Wenn alles glatt läuft kann Kamerad Schollenberger im September des nächsten Jahres zur Prüfung gehen und wird als 7. Einsatztaucher die Tauchereinheit verstärken. Dann hält die DLRG Weinheim die zweitgrößte Taucherstaffel der Region Nordbaden vor, gut für die Gemarkung Weinheim mit all ihren Wasserflächen.

Von: Kai Stauffert

zurück zur News-Übersicht