News-Artikel

10.09.2019 Dienstag  Hundestaffel der DLRG Weinheim wird neu aufgebaut!

(KS) Bereits seit vielen Jahren ist die Rettungshundestaffel nicht nur Bestandteil der Einsatzgruppe der DLRG Weinheim, sondern auch gelistet in Kreis Rhein Neckar und sogar im DLRG Landesverband Baden. Als nun der 1. Vorsitzende beruflich bedingt seinen Wohnsitz an den Bodensee verlegte, kam es zu Spannungen innerhalb der Rettungshundestaffel, wie es so oft in einer Hundegruppe passiert. Daraufhin reagierte der Vorstand und reduzierte die Mitglieder der Rettungshundestaffel sehr stark, so dass nur noch die geprüfte Rettungshündin Maxi übrigblieb, die auch immer noch für Einsätze zur Verfügung stand und steht.

Doch nun nach der Rückkehr von Kai Stauffert nach Weinheimerwirkte er einen Beschluss des Vorstandes, dass unter geänderten Vorzeichen eine neue Rettungshundegruppe innerhalb der DLRG Weinheim unter der Regie des Ausbilders Stauffert aufgebaut werden wird.

Bereits seit diesem Frühjahr wurden in einer kleinen Gruppe von DLRG Weinheim Mitgliedern regelmäßig die ersten Schritte in Richtung Neuaufbau einer Rettungshundegruppe unternommen, so dass hier bei der sehr zeitintensiven Ausbildungsarbeit keine Zeit verloren wurde. Stauffert hat sich bewusst auf zwei Welpen verschiedener Rassen konzentriert, um im kleinen Kreis alles, was er sich bisher in seiner langjährigen Ausbildungsarbeit angeeignet hat, weiterzugeben.

Nach einer sehr intensiven Wachsaison kann man nun bereits in die nächste Ausbildungsstufe einsteigen und kann mit den Junghunden mit den ersten Suchen auf dem Wasser beginnen. Dies bedeutet, die Weinheimer können wieder mehr als sonst „bellende“ Bootsaktivitäten auf dem Heimatsee Waidsee ihrer DLRG Rettungshunde-staffel vernehmen, die weit über den See hinaus zu hören sein werden. Denn nur wer fleißig übt, ist für den nächsten Einsatz gerüstet, gerade auch, wenn man die ersten Schritte in Richtung dieses Ziels unternimmt.

Von: Kai Stauffert

zurück zur News-Übersicht