News-Artikel

27.01.2019 Sonntag  Einsatzleiter für Rettungshunde der DLRG Weinheim in Mannheim im Einsatz

Einsatzleiter Rettungshunde vor Ort

(KS) Am Donnerstag, den 24.01. ging der Melder bei der Weinheimer Rettungshundestaffel los. Der Text besagte vermisstes Kind im Pfingstberg-weiher in Mannheim. Kurz wurde untereinander abgestimmt und schon ging die Fahrt unter Sondersignal los. Da bereits zwei Hunde von der Rettungshundestaffel aus Leimen vor Ort waren, wurde nur noch ein speziell ausgebildeter Einsatzleiter für Rettungshunde vor Ort benötigt. Der war auch wenige Minuten später bereits in Mannheim von Weinheim kommend vor Ort und begann sofort mit der Koordination der Hunde und den übrigen eingesetzten Hilfskräften, der Feuerwehr sowie der Polizei, die auch mit einem Hubschrauber an der Suche beteiligt waren. In verschiedenen Bereichen waren bereits 10 Taucher dabei, die teils vorhandene Eisfläche sowie die Ränder und den Grund des Weihers abzusuchen, jedoch ohne Suchergebnis.

Die eingesetzten Rettungshunde umrundeten den Pfingstbergweiher und suchten den weiteren Uferrand ab, ebenfalls ohne Suchergebnis, so dass die Suche nach dem vermissten 13 jährigen Jungen nach ca. 2,5h gegen 19:30 Uhr ergebnislos abgebrochen wurde.

Am nächsten Tag meldete sich der Vermisste auf einer Mannheimer Polizeidienststelle quicklebendig; er sei zum gestrigen Zeitpunkt der Notrufauslösung durch Passanten bei dem brüchigen Eis bereits nach Hause gegangen gewesen und hätte von dem ganzen Trubel nichts mitbekommen – Zum Glück!

Kategorie(n)
Wasserrettungsdienst

Von: Kai Stauffert

zurück zur News-Übersicht